Allgemeine Geschäftsbedingungen

Impressum

Anschrift: RoyalArt®, Edelsteinstr. 17, 23566 Lübeck

Inhaber: Dipl. Des. (FH) Sven Scholz

St.-Nr.: 22-181-03802

USt-IdNr.: DE248850568

Webseite: www.royalart.de

E-Mail: info@royalart.de

Telefonservice:

Tel: 0451 - 389 44 369

Mo - Do: 09:30 - 14:00 Uhr

Die Zeit nach 14:00 Uhr und den ganzen Freitag nutzen wir für komplexe Projekte, um ungestört, konzentriert und fehlerfrei arbeiten zu können. Termingespräche außerhalb der Servicezeiten können aber sehr gern per Mail anfragt werden.

Rechtsverletzung

Wir sind sehr darauf bedacht, ein korrektes, ordentliches und ehrliches Unternehmen zu führen, daher: Falls Sie meinen, dass von uns aus eines Ihrer Rechte verletzt wird, bitten wir Sie, uns umgehend bereits im Vorfeld zu kontaktieren, damit auf dem schnellsten Weg Abhilfe geschaffen werden kann. Notieren Sie bitte:

Das aufwändigere Einschalten eines Anwalts zur Erstellung einer für den Anbieter kostenpflichtigen Abmahnung entspricht nicht dessen wirklichen oder mutmaßlichen Willen.  Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird daher im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1 Vertragsgegenstand

Die nachfolgenden AGB gelten ausschließlich für die Bestellung und Zusendung von Waren, die der Besteller über das Internet bei counterstatistics.com und andere Domains von RoyalArt® Agentur oder per E-Mail, Post oder Telefon bestellt.

www.royalart.de, Tel. 0451 - 389 44 369, E-Mail: info@royalart.de

2 Zustandekommen des Vertrages

Der Vertrag zwischen dem Besteller und uns kommt erst durch einen Auftrag des Bestellers und dessen Annahme durch uns zustande. Sie bestellen in unserem Online-Shop, indem Sie Artikel in den Warenkorb legen, anschließend Ihre Lieferdaten eingeben, danach die Richtigkeit Ihrer Angaben auf einer Kontrollseite überprüfen und am Ende auf den Button „Bestellung absenden“ klicken. Alternativ können Sie natürlich eine Bestellung auch telefonisch oder per E-Mail aufgeben. Mit Erhalt der E-Mail-Bestellbestätigung ist der Kaufvertrag nicht zustande gekommen! Erst mit der darauffolgenden Auftragsbestätigung, in der auch die Kontodaten enthalten sind.

Sollten Sie also einen Backlinkfreien Counter möchten, so treten wir mit Ihnen in Kontakt und senden Ihnen Links, wo Sie Ihre Konditionen bestellen können - sofern sie nicht kostenfrei sind.

3 Liefervorbehalt

a) Wir liefern „solange der Vorrat reicht“. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Herstellern/Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, werden wir Sie unverzüglich telefonisch oder per E-Mail informieren. Bereits erbrachte Gegenleistungen werden wir Ihnen unverzüglich per Überweisung erstatten.

b) Eine Lieferung erfolgt ausschließlich innerhalb Deutschlands und der EU.

4 Lieferung

Wir versenden mit DHL und/oder Hermes oder per Download, sollte es sich um Artikel handeln.

5 Lieferfristen

Der Zeitpunkt der Übergabe an den Lieferanten ist bei jedem Produkt im Online-Shop ausgeschrieben. Die voraussichtlichen Lieferzeiten sind demnach großhändlerabhängig. Auf unserer Website werden durch entsprechende Symbole und Erläuterungen bei jedem Produkt die Lieferzeiten angezeigt.

6 Versandkosten

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, trägt grundsätzlich der Besteller die Versandkosten. Die Versandkostenpauschale im Inland beträgt 3,95€ bis 7,95€. Die Versandkosten werden vor einer Bestellung im Warenkorb berechnet und ausgewiesen, bei telefonischen Bestellungen genannt und auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

7 Preise

Die Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile, die Versandkosten sind gesondert ausgewiesen.

8 Eigentum und Lizenzen

(a) Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware unser Eigentum.

Softwarelizenzen bleiben unser Eigentum, dem Nutzer werden Nutzungsrechte gemäß der Nutzungslizenz begewilligt.

(b) RoyalArt®-Softwarelizenzen

Der Lizenznehmer hat sich nach der jeweils zugehörigen Lizenz von RoyalArt®-Software zu richten. Die Lizenz wird vor dem Kauf ausgehändigt oder während des Kaufs unterschrieben oder ist Bestandteil der Rechnung. Der Lizenzvertrag tritt in Kraft durch Unterschrift des Lizenznehmers oder mit der Überweisung der Anzahlung oder der Gesamtzahlung.

Es ist dem Lizenznehmer untersagt RoyalArt®-Software und -Designs als eigene zu bezeichnen oder Herstellerkennzeichnungen aus dem Quellcode zu entfernen oder zu verändern. Bei Verstoß gegen die Lizenz und/oder die Scripthinweise oder die AGBs ist eine Vertragsstrafe von 50.000 Euro für jeden Einzelverstoß an den Lizenzgeber zu leisten.

Das Entfernen von Herstellerhinweisen auf der Frontseite unserer Software ist nur mir schriftlicher Genehmigung (z.B. bei Kauf eines "Herstellerhinweis free") erlaubt.

9 Widerrufsbelehrung

(a) Widerrufsrecht

Verbraucher haben das Recht, ihre Bestellung innerhalb von einem Monat nach Erhalt der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und kann in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware erfolgen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Im Fall eines Widerrufs kann die Ware auf Gefahr des Verkäufers zurückgesandt werden. Der Widerruf ist zu richten an: Dipl. Des. (FH) Sven Scholz, Edelsteinstr. 17, 23566 Lübeck, E-Mail: info@royalart.de.

(b) Ausschluß

Das Widerrufsrecht gilt nicht für Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden oder eindeutig auf persönliche Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind, die sich auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht zur Rücksendung eignen.

Ein Widerrufsrecht ist bei CDs, DVDs, CD-ROMs, Software, Software-Lizenzen und Videos ebenfalls ausgeschlossen, wenn diese Datenträger vom Besteller entsiegelt und/oder installiert wurden.

(c) Widerrufsfolgen

Im Falle eines Widerruf sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Wir zahlen bereits geleistete Zahlungen innerhalb von 14 Tagen per Überweisung zurück. Der Besteller wird gebeten, uns eine Bankverbindung für die Rückzahlung mitzuteilen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Besteller innerhalb von 30 Tagen nach Absendung der Widerrufserklärung erfüllen. Soweit der Besteller die empfangenen Waren ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgibt, ist er verpflichtet, uns Wertersatz zu leisten, es sei denn die Verschlechterung der Ware ist ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie etwa in einem Ladenlokal möglich wäre, zurückzuführen. Wertminderungen können vermieden werden, wenn die Ware sorgfältig behandelt und der Einbau von Komponenten durch qualifiziertes Personal durchgeführt wird.

(d) Kosten

Der Besteller hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von € 40,00 nicht übersteigt oder wenn der Besteller bei einem höheren Preis der Ware zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Besteller kostenfrei. Senden Sie die Ware bitte möglichst in Originalverpackung und mit allen Verpackungsbestandteilen an uns zurück und verwenden Sie gegebenenfalls eine schützende Umverpackung. Des Weiteren gilt für finanzierte Geschäfte: Hat der Verbraucher diesen Vertrag durch ein Darlehen finanziert und widerruft er den finanzierten Vertrag, ist er auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, wenn beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Darlehensgeber sind oder wenn sich der Darlehensgeber des Verbrauchers im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder der Rückgabe bereits zugeflossen ist, können Sie sich wegen der Rückabwicklung nicht nur an uns, sondern auch an Ihren Darlehensgeber halten.

Ende der Widerrufsbelehrung

10 Transportschäden/Reklamation

(a) Bei Materialfehlern oder Transportschäden jeglicher Art ist der Besteller aufgefordert, uns diese Mängel anzuzeigen. Die Anzeige kann per E-Mail erfolgen. Wir bitten, von unaufgeforderter Rücksendung der Ware abzusehen. (b) Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend zu machen.

11 Gewährleistung

(a) Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt 2 Jahre, sofern der Kunde Verbraucher ist und es sich um eine neue oder neu herzustellende Sache handelt. Soweit eine gebrauchte Sache Liefergegenstand ist, beträgt die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche ein Jahr. (b) Im Falle eines Mangels der Ware können wir nach Wahl des Bestellers entweder nachliefern oder nachbessern. Schlägt die Nachbesserung fehl, oder ist die nachgelieferte Ware ebenfalls mangelhaft, so kann der Besteller wahlweise die Ware behalten und den Kaufpreis mindern, oder vom Vertrag zurücktreten und die Ware zurückgeben.

(c) Sofern der Kunde Unternehmer ist, beträgt die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche ein Jahr und wir haben die Wahl, zur Nacherfüllung den Mangel zu beseitigen, oder eine mangelfreie Sache zu liefern.

(d) Die Gewährleistung erlischt, wenn der Besteller Eingriffe und/oder Reparaturen an Geräten vornimmt oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von uns autorisiert wurden, und der Mangel auf den Eingriff und/oder die Reparatur zurückzuführen ist.

(e) Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden und Mängel, die aus unsachgemäßer Verwendung, Bedienung und Lagerung, nachlässiger oder fehlerhafter Pflege und Wartung oder durch Überbeanspruchung entstehen.

12 Haftung

(a) Wir haften in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit von uns oder eines Vertreters oder Erfüllungsgehilfen nach den gesetzlichen Bestimmungen. Im Übrigen haften wir nur nach dem Produkthaftungsgesetz, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten oder soweit wir den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit des Liefergegenstandes übernommen haben. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht zugleich ein weiterer Fall zwingender Haftung nach Satz 1 oder 2 gegeben ist.

(b) Die Regelungen des vorstehenden Abs.1 gelten für alle Schadensersatzansprüche, insbesondere für Schadensersatz neben der Leistung und Schadensersatz statt der Leistung, und zwar gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Mängeln, der Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis oder aus unerlaubter Handlung. Sie gilt auch für den Anspruch auf Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

(c) Eine Änderung der Beweislast zum Nachteil des Käufers ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden.

(d) Die bereitgestellten Informationen (Text und Bild) auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Es kann jedoch keine Haftung oder Garantie dafür übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Alle Angaben können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden.

13 Datenschutz/Datensicherheit

(a) Die Bestandsdaten der Besteller werden ausschließlich zur Abwicklung der Bestellung, zur Kundenpflege, Rückfragen oder Angebote verwendet. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes gespeichert und verarbeitet.

(b) Der Besteller hat jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung der gespeicherten Daten.

(c) Die personenbezogenen Daten werden von uns nicht ohne die ausdrückliche und jederzeit widerrufbare Einwilligung des Bestellers an Dritte weitergegeben. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen, (z. B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und die mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Bank). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten auf das erforderliche Minimum. Wir bitten darum, per E-Mail benachrichtigt zu werden, sofern der Besteller wünscht, dass seine persönlichen Daten gelöscht oder berichtigt werden.

(d) Wir behalten es uns vor, wichtige Informationen ggf. und maximal nur 2x im Jahr per E-Mail zu versenden (Newsletter), wenn ein Kunde mit uns in Kontakt getreten ist.

(e) Nähere Informationen zum Datenschutz finden Sie auf unserer Datenschutzseite im Onlineshop.

14 Schlussbestimmungen

(a) Auf diesen Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. (b) Im Geschäftsverkehr, in denen Verbraucher nicht beteiligt sind, ist Hamburg ausschließlicher Gerichtsstand, wobei wir uns vorbehalten, auch am Sitz des Käufers zu klagen.

(c) Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, hat dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur Folge. Die unwirksame Regelung wird durch die jeweils einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

(d) Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der EU kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein, sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

(e) Hat der private Endverbraucher keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, so ist unser Geschäftssitz Gerichtsstand.